Ich schlage vor, dass ...

Länge Anzeigentext begrenzen

Um angehende Schriftsteller etwas zu bremsen, hätten wir gerne eine Möglichkeit, um die Gesamtlänge des Anzeigentextes begrenzen. (Der Versand der Gesamtausgabe wir sonst zu teuer)

Auch eine Option, zum Einstellen der max. Anzeigenanzahl wäre nicht schlecht.

10 Stimmen
Abstimmen
Anmelden
Erledigt!
(Denken ...)
Reset
oder melden Sie sich an mit
  • facebook
  • google
Ich stimme den Nutzungsbedingungen zu
Angemeldet als (Abmelden)
Sie haben noch zur Verfügung! (?) (Ansicht…)
anonymous teilte diese Idee  ·   ·  Admin →

2 Kommentare

Anmelden
Erledigt!
(Denken ...)
Reset
oder melden Sie sich an mit
  • facebook
  • google
Ich stimme den Nutzungsbedingungen zu
Angemeldet als (Abmelden)
Einreichen ...
  • anonym kommentierte  · 

    @Hieronimus
    Nun mal langsam! Erbeten wurde eine Option(!) für die Verwaltung, niemand ist gezwungen diese einzusetzen.

    Wäre schön, wenn die mit "unlauterem Hochmut" als angehende Schriftsteller Bezeichneten wirklich Schriftsteller wären. Es sind aber schlichte Kopierer - ganze Textpassagen aus dem Internet per "Copy & Paste".

    Damit sich unsere Tauschzeitung nicht unnötig aufbläht und verteuert - zu Lasten von Umwelt (Papiermüll) und der Tausch-Gemeinschaft (Porto) - müssen die ehrenamtlichen(!) Anzeigen-Betreuer vor dem Erstellen der Zeitung kürzen und haben dadurch zusätzlich Arbeit an der Backe!

    (Überlange Anzeigen werden beim Erstellen der Zeitung sowieso abgeschnitten. Der Sinn geht durch diese automatische Kürzung aber oft verloren.)

  • Hieronimus kommentierte  · 

    Schon seltsam, da wird auf der einen Seite abgemahnt und der Austritt aus der Tauschbörse trotz laufender aktivierter Anzeigen und Beiträge hier und in den Yahoo-Foren nahe gelegt (ich habe jetzt explizit nicht gesagt: angedroht), gleichzeitig jedoch sollen die Mittel und Möglichkeiten zu Tauschaktivitäten beschnitten werden. Das widerspricht dem Gedanken der Tauschbörse erheblich. Daher fordere ich: Keine Begrenzung. Die Vielschreiber schon als "angehende Schriftsteller" zu bezeichnen, ist von einem unlauteren Hochmut getragen, den sich Herr oder Frau ANONYMUS abgewöhnen sollte, woll? Demnächst kommen noch Vorschläge, für zu viele Aktivitäten Talente von Mitgliederkonto abgezogen zu bekommen. Wer zu wenig "Umsatz" - an Talenten - macht, wird rausgeekelt, und damit wird die Idee der Tauschbörse ad absurdum geführt.

Feedback- und Wissensdatenbank